10. Bauhaus-Farbfest 2007: Gelb gewürfelt

2007 hatte das Farbfest wieder ein besonderes Thema: „Gelb gewürfelt“. Bilder aus Wassily Kandinskys „Gelbem Klang“, der Entwurf einer Bühnenkomposition von 1912, wurden für eine spektakuläre Brückeninszenierung adaptiert.

Das Motiv des Würfels griff die konstruktivistische kubische Form des Bauhausgebäudes auf. Es reflektierte – durchaus ironisch – die Utopien, die die architektonische und gestalterische Moderne mit dem Würfel verband. Um das in gelbes Licht gehüllte Bauhausgebäude herum standen Skulpturen und Installationen aus Würfeln. Bühnenprojekte, Projektionen und Bilder thematisierten spielerisch den „gelben Würfel“.

  • Kunst-Installationen im Bauhaus: "Gelbes Würfelballett", "Gelber Klang", "Gelb in der Malerei", "Gelbe Puppenstube"
     
  • Theatrale Performance: "Rätselhaftes Gelb"/Kurtheater Bitterfeld e.V. Film-Projekte der Hochschule Anhalt (FH) und des Offenen Kanals Dessau
     
  • Musikalisches Programm: Premiere "Neue Bauhauskapelle"/Dresden, "LeipJazzig-Orkester"/Leipzig, "Waltzloves"/Hamburg, "Headless Horsemen"/Halle (Saale), "Bangrantisio"/Dessau, "LightsOut!"/Dessau, "Top Dog Brass Band"/Dresden, "Louisiana Funky Butt"/Tübingen, "Timbalatin"/Chemnitz, "DJ Shame"/Dessau