Edition Bauhaus 03
Kolonien des Eigensinns – Ethnographie einer Ostdeutschen Industrieregion

Die Region zwischen Bitterfeld und Wolfen trägt die Signaturen eines radikalen Strukturwandels zur postindustriellen Gesellschaft. 

Zu besichtigen ist eine ganz neue Geographie: High-Tech-Inseln inmitten abgebrochener Industrieanlagen, einzelne musealisierte Reste der alten Schwerindustrie als Vorboten künftiger Erlebnisparks inmitten gewerblicher Containerwüsten. Wie die Region, so ihre Menschen: Die soziale Praxis, die gemeinsamen Wertvorstellungen, das kulturelle Deutungsgerüst rutschen weg, bilden Risse, drohen zu erodieren. Dieses Buch ist eine ethnographische Erkundung ostdeutscher Arbeiterkultur einer Region im Umbruch. Fotografien von Andreas Weinand begleiten die Untersuchung: Bilder eines eigensinnigen Alltags im privaten wie im öffentlichen Raum.

Regina Bittner
Campus Verlag, 1998
ISBN: 3-593-36076-4