7. Internationale Bauhaus Bühnenwerkstatt

"Urbane Exzentrik" vom 24. September bis zum 20. Oktober 2007

Die Stiftung Bauhaus Dessau lädt darstellende und bildende Künstler dazu ein, vom 24.September bis zum 20.Oktober 2007 in der 7. Internationalen Bühnenwerkstatt, eine Performance-Collage und -Installation zu gestalten.

Konzepte der historischen Bauhausbühne, wie sie Laszlo Moholy-Nagy als „mechanische Exzentrik“ und „großen, dynamisch-rhythmischen gestaltungsvorgang“ entworfen hatte, sollen im Kontext öffentlicher Räume der Stadt Dessau zeitgenössisch reflektiert und aktualisiert werden.

Die Auseinandersetzung mit Moholys Modell der dynamischen Raumproduktion als „bewegungsorganisation“ steht hierbei im Mittelpunkt. Dazu werden vor allem im Dessauer Stadtpark alltägliche Posen und Gesten als städtische Bewegungsformen erkundet sowie performativ, tänzerisch, visuell, medial oder apparativ auf der Bauhausbühne in Szene gesetzt.

Die Ergebnisse werden in der Woche vom 16. bis zum 20. Oktober 2007 öffentlich präsentiert und mit Gast-Experten innerhalb eines Abschlusskolloqiums diskutiert. Die Teilnehmenden erhalten ein Zertifikat.

Im Dezember erscheint eine Projektdokumentation.

Bewerbungen mit einem Nachweis der künstlerischen Qualifikation (Zeugnisse, Kopien von Arbeitsproben, da keine Rücksendung), sowie einer kurzen Begründung für das Teilnahme-Interesses (eigene Projektideen sind willkommen) sind bis zum 30.Juli 2007 an folgende Adresse zu schicken: Stiftung Bauhaus Dessau
7. Bühnenwerkstatt – URBANE EXZENTRIK
Gropiusallee 38
08646 Dessau

Teilnahmegebühr: 400,- Euro (inklusive Miete für Unterkunft im Wohnheim der Stiftung Bauhaus Dessau und Materialkostenbeitrag)

Kontakt: stage@bauhaus-dessau.de


Diesen Artikel teilen: