Bauhaus Studios: Teaching models

Das historische Bauhaus war eine Versuchsstätte künstlerischer und gestalterischer Bildung und fand auf Grund erzwungener Schließung internationale Fortschreibungen. Mit dem Programm der „Teaching models“ will die Stiftung Bauhaus Dessau das pädagogische Erbe des Bauhauses und dessen weltweite Rezeption in Kunsthochschulen auf seine gegenwärtige Relevanz befragen. Eingeladen sind Universitäten, Kunsthochschulen und Bildungsinitiativen in den Gestaltungsdisziplinen, die interessante Lehr – und Lernmodellen praktizieren. Diese Modelle sollten sich im Rahmen von drei Ansätzen bewegen: So geht es erstens um neue Modelle  experimenteller ästhetischer  Bildung  für die Persönlichkeitsentwicklung in demokratischen Einwanderungsgesellschaften.

Zweitens suchen wir nach neuen pädagogischen Ansätzen zum gestalterischen Umgang mit den neuen Herausforderungen in der materiellen Kultur. Schließlich sind drittens Lehr- und Lernprojekte angesprochen, die die Trennung der Sparten zwischen angewandter und freier Kunst, zwischen Tanz und Architektur, Plastik und Film, Malerei und Textilgestaltung aber auch zwischen Praxis und Lehre überwinden. Die Räume der historischen Werkstätten werden zur Plattform des Austauschs neuer Ideen und Praktiken des Lernens.

Die hier erprobten Modelle sollen in einem internationalen Kongress zu historischen und aktuellen Ansätzen einer neuen Gestaltungspädagogik zum 100. Jubiläum des Bauhauses 2019  der internationalen Öffentlichkeit vorgestellt und diskutiert werden.

Programm in der Übersicht:

  • Sprache: englisch
  • Zeitraum: 1-2 Wochen, im Frühjahr, Herbst und Winter
  • Inhalt: Designpädagogik
  • Zielgruppen: Das Programm richtet sich an Universitäten, Kunsthochschulen und Bildungsinitiativen in Gestaltungsdisziplinen im Bachelor- und Masterbereich.
  • Kosten: Die Kosten für Unterkunft, Betreuung und Aufenthalt werden durch den Bewerber getragen. Die Räumlichkeit und wissenschaftlicher Input wird durch die SBD gestellt.

Bewerbung:

Die Bewerbung erfolgt durch die Bildungseinrichtung und ist jederzeit möglich. Erforderlich ist ein „Letter of interest“, der Auskunft über das beabsichtigte Projektthema und das spezifische pädagogische Profil des Projekts gibt.

Kontaktperson:

Katja Klaus
klaus@bauhaus-dessau.de
Tel 0340-6508402