Bauhaus Lab:
Young Professionals

3-monatiges Forschungsprojekt zu Global Modernism für junge Berufstätige

Das Bauhaus ist ein Migrant, der die Moderne in Architektur, Design und Pädagogik weltweit prägt. Im Bauhaus LAB forschen junge Menschen aus der Perspektive einer globalisierten Gegenwart zu den weltweiten Wanderungsbewegungen und Austauschprozessen des Bauhauses.

So verfolgte das Bauhaus Lab 2014 die verborgenen Aspekte der Bilderreise der amerikanischen  Kornsilos in den Publikationen des Neuen Bauens, die zu heute drängenden Fragen nach den Ursprüngen globaler Agroindustrie führten. Das Lab 2015 fokussierte auf die Archäologie der Gebäudereinigung indem es eine kritische Reflexion heutiger Ansätze zu den Szenarien eines hybriden Verhältnisses zwischen Mensch, Ding und Umwelt erarbeitete.

Das Bauhaus Lab 2016 folgt dem Jahresthema der Stiftung „Bewegung“ und geht den transnationalen Routen des Schreibtisches von Walter Gropius nach. Dabei macht die Recherche den reisenden ikonischen Schreibtisch selbst zum Akteur in einem ständig wechselnden Feld von Orten und sozialen Räumen zwischen Dessau, London und Lincoln Mass.

Das Lab richtet sich international an young professionals aus Architektur, Design, Kunst sowie kuratorischer Praxis. Das Programm ist in englischer Sprache und schließt mit einer gemeinsamen Ausstellung am Bauhaus in Dessau ab. Die Teilnahme ist kostenlos und allen  Teilnehmern werden Arbeitsplätze am Bauhaus in Dessau gestellt.