Bauhaus Lab 2016:
Desk in exile.

Forschungsprogramm zu Global Modernism für junge Professionelle: 9. Mai bis 5. August 2016

Desk in exile – the transatlantic journey of Bauhaus furnishings

  • 9. Mai bis 5. August 2016
  • Ausstellung ab 5. August 2016

Im Jahr 2016 folgt das LAB den Wanderspuren eines Schreibtisches. Ein Möbelstück aus schwerem Kirschbaumholz mit Glasauflage, das sich von Weimar nach Dessau, von Dessau nach Berlin und von dort über London nach New England in die USA bewegt. Die Bewegung folgt dem Exilanten Walter Gropius. Und immer verändert sich alles: der Ort, das architektonische Umfeld, die räumlichen Proportionen und der soziale Status. Das LAB verfolgt mit Recherchen die Wanderung und erarbeitet künstlerische sowie gestalterische Ideen zur Vermittlung objektbezogener Exilgeschichten.

Das Lab richtet sich international an young professionals aus Architektur, Design, Kunst sowie kuratorischer Praxis. Das Programm ist in englischer Sprache und schließt mit einer gemeinsamen Ausstellung am Bauhaus in Dessau ab. Die Teilnahme ist kostenlos und allen  Teilnehmern werden von Mai bis August 2016 Arbeitsplätze am Bauhaus in Dessau gestellt.

Teilnehmer des Lab im Direktorenzimmer, Bauhausgebäude Dessauzimmer

Programm in der Übersicht

Sprache: Englisch
Abschluss: Certificate
Zeitraum: 3 Monate; 9. Mai 2016 – 5. August 2016
Ergebins-Ausstellung: ab 5. August 2016