Masterstudiengangs "Coop Design Research" am Bauhaus

  • Neuer Anmeldezeitraum für das Masterprogramm 2016 «Coop Design Research» ist der 16. Dezember 2015 bis 15. April 2016.

Mehr Informationen zum Programm unter http://www.coopdesignresearch.de 

Foto: Absolventen des Masterprogramms Jahrgang 2015

Um der Bauhaus-Tradition in der Gegenwart Aktualität zu verleihen, kooperieren die Hochschule Anhalt, die Stiftung Bauhaus Dessau und die Humboldt-Universität zu Berlin seit November 2013 bei der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses eng miteinander und bündeln ihre Kompetenzen. 

Die Stiftung Bauhaus Dessau und die Hochschule Anhalt entwickelten gemeinsam das neue Masterprogramm «Coop Design Research», bei dem sich die Humboldt Universität zu Berlin über ihren Exzellenzcluster «Bild Wissen Gestaltung» in den neuen Studiengang einbringt.

Seit dem 1. Oktober 2014 arbeiten die Studierenden im Bauhaus unter anderem an eigenen Forschungsprojekten aus dem Bereich der Design- und Architekturforschung. Den Kern des Masterprogramms bilden drei thematische Module, die in verschiedenen Lehrformen vermittelt werden: Gestalten als Forschen, Bildung und Gestaltung sowie Gestaltung als Projektion.

Die genauen inhaltlichen Themenfelder des Masterprogramms "Coop Design Reserach" sind:

  • Design as Reserach/Gestalten als Forschung –  die Analyse der synthetisierenden Praktiken
     
  • Design as Projection/Lebensweisen gestalten – Gestalten als Projektion sowie Strategien des Antizipierens und Materialisierens
     
  • Design as Education/Gestalterische Bildung und Methodik, Wissensarchitektur / Informationsdesign – die Gestaltung in der Welt in ihrer Wirkung und ihrem Gebrauch

Das Bauhaus hat mit seinem programmatischen und schöpferischen Erbe Auswirkungen auf viele gestalterisch-wissenschaftliche Fragestellungen, die bis in die Gegenwart und darüber hinaus reichen. Der Standort Dessau kann hier auf eine einmalige Tradition im Bereich der gestalterischen Bildung und Forschung zurückblicken.

Der neue Masterstudiengang bietet Professoren und Studierenden die bis dato seltene Möglichkeit im traditionsreichen Bauhausgebäude in Dessau zu lehren und zu lernen. Nirgendwo sonst war das moderne Verständnis von Gestaltung, das den üblichen Traditionen von Formgebung und Material misstraute und an dessen Stelle die unmittelbare Erforschung des Materials sowie die neuen Möglichkeiten der Technik und Wissenschaften setzte, stärker ausgeprägt, als am Bauhaus in Dessau in den 1920er Jahren.

Ziel der akademischen Kooperation ist die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses aus den Gestaltungsdisziplinen. Damit bekräftigt die Stiftung Bauhause Dessau Ihr Engagement im Feld akademischer Bildungsaufträge, die das Bauhaus einst berühmt machte. Geeigneten Masterabsolventen wird schließlich der Zugang zum Promotionsstudium an internationalen Partneruniversitäten ermöglicht.

Projektleiter:

  • Dr. Regina Bittner, Stiftung Bauhaus Dessau
  • Prof. Dipl.-Ing. Stephan Pinkau, Hochschule Anhalt
     
  • Bewerbungen bitte an: info@coopdesignresearch.de

Fotografische Impressionen und weitere Infos finden Sie auch auf der facebook-Seite des Masterprogramms: https://www.facebook.com/coopdesignresearch.de