Offene Werkstatt
Theatrales Gewebe

Flechten. Knoten. Verbinden

Vier Termine: 
18.10., 25.10., 1.11., 8.11.
16 – 18 Uhr
Alter: 8 – 14 Jahre

Wie klingen Stoffe? Lassen sich Muster, Oberfläche, Farbe und Struktur des Stoffes in Musik übersetzen? Und wie kann man Stoffe in Bewegung oder Licht übertragen? Das probieren wir gemeinsam aus. Ausgehend von einem in der Webereiwerkstatt des historischen Bauhaus entstandenen Gobelin wollen wir dem textilen Material nachspüren. Aus unseren Entdeckungen wird eine Bewegungs-Performance entstehen: „Theatrales Gewebe“.

In vier Workshops nähern wir uns Schritt für Schritt einer Inszenierung des Materials durch unsere Körper im Raum an. Dazu gibt es Einführungen in die Ausstellung Handwerk wird modern. Vom Herstellen am Bauhaus, in Materialkunde, Notation, in Video- und Audiotechnik, Tanz und Performance. Ganz spielerisch sollen so die Gestaltungsprinzipien der Handwerkskunst des Webens durch Klang, Raum und körperliche Bewegung erlebt und erkundet werden. 

Die Offene Werkstatt ist ein Begleitprogramm für Kinder und Jugendliche zur Ausstellung Handwerk wird modern und wird von der Kuratorischen Werkstatt betreut.


Treffpunkt: Besucherzentrum Bauhaus Dessau
Gropiusallee 38, 06846 Dessau-­Roßlau

Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich



18. Oktober 2017
Der Stoff, aus dem die Klänge kommen: Vom Klang des Materials

Gemeinsamer Besuch der Ausstellung Handwerk wird modern. Vom Herstellen am Bauhaus

Wie klingt Material? Ein ausgewähltes Objekt wird mit der Videokamera untersucht und die so entstandenen Bilder mit Schlaginstrumenten in Klang umgewandelt.  

 

25. Oktober 2017 
Flechten. Das Muster des Stoffes wird zu Bewegung und Licht: Vom Rhythmus des Materials

Welchem Rhythmus folgt das Material? Mit dem Körper empfinden wir den Vorgang des Webens nach. Die Bewegungen der Einzelnen werden mit Licht und Klängen zu einer gemeinsamen Struktur zusammengeführt.

Materialbedarf: Taschenlampen

 

1. November 2017
Knoten. Rhythmus und Klang werden zur Partitur: Von der Form des Materials

Welche Form hat das Material? Wir erproben, überarbeiten und ergänzen die gemeinsame Struktur der Bewegungen und übertragen sie in den Raum.

 

8. November 2017
Verbinden. Eine Partitur wird zur Performance: Vom Räumlichen des Materials

Wie inszenieren wir das Material? Aus der gemeinsamen Struktur entsteht eine Performance. Sie wird eingeübt und zum Abschluss präsentiert.