Stadtspaziergang "Lebe recht im urbanen Gartenreich."

  • 11. Juli 2015, 15 Uhr
  • Stadtspaziergang mit Urbaner Farm und Bertram Weisshaar

Dessau wächst – nur eben etwas anders: Bereits mehrere Gartenbeete wurden auf Rückbauflächen angelegt und erfreuen die Anwohner in der jeweiligen Nachbarschaft. Tiefe Wurzeln bekommen hat dabei die Sehnsucht nach einem anderen Stadtbild und nach anders hergestellten Lebensmitteln. Die Gärten selbst werden also zukünftig wachsen. Wie und wo in nächster Zeit in Dessau noch mehr Flächen gärtnerisch gestaltet werden, ist Gegenstand eines TALK WALKs – einer Art „Talk Show in Fortbewegung“, moderiert durch den Spaziergangsforscher Bertram Weisshaar. Als hochkarätige Talk-Gäste sind mit dabei Herr Leberecht Migge (geb. 1881), ein deutschlandweit gefragter Spezialist für Selbstversorgergärten, sowie dessen Ur-­Enkel Herr Dominik Renner-­Annalinde, der die Familientradition fortführt und sie in die heutige Zeit übersetzt. Mit seinen „urbanen Gärten“ wurde auch er bereits deutschlandweit bekannt. Gemeinsam werden sie an Orten und mit Protagonisten der Urbanen Farm bereden, wie in Dessau das „Urbane Gartenreich“ noch sicht­barer werden kann.
Quartiersspaziergang mit dem Spaziergangsforscher Bertram Weisshaar und dem Projektteam Urbane Farm Dessau

  • Samstag, den 11. Juli 2015
    15 Uhr
  • Treffpunkt
    Augustenhof/Ecke Heidestraße 105,
    nahe Straßenbahnhaltestelle Klughardtstraße 
    der Straßenbahnlinie 1 und 4
  • Dauer
    ca. 2 Stunden
  • Eintritt frei.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der „Haushaltsmesse 2015“ statt. Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes, Lotto-Toto ­Sachsen-Anhalt, Bundeszentrale für politische Bildung, Pice ­Accion Cultural und mit Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt ­Programm „Demografie – Wandel gestalten“.

Foto: Doreen Ritzau, 2014, Stiftung Bauhaus Dessau