Stagelab und Festival: play bauhaus – Raumgemeinschaften – Gemeinschaftsräume

3. bis 5. Dezember 2015 – Festival: play bauhaus auf der Bauhausbühne

Nirgendwo am Bauhaus wurde so experimentell und kollektiv gearbeitet, wie in der Bühnenwerkstatt. Zentrales Thema war hierbei immer wieder das Verhältnis von Mensch und Raum – so auch in dem Fragment „Haus Py oder das Sternenheim“ von Oskar Schlemmer, Heinz Loew und Studierenden (1927). Das seit 2011 bestehende Tanzprojekt „play bauhaus“, in dem Gestalter nicht nur Kostüme und Requisiten entwickeln, sondern – wie einst die Studierenden der Bühnenwerkstatt – selber tanzen, beschäftigt sich 2015 in einem Stagelab mit dem Fragment und bringt „Haus Py“ als Modell für eine gemeinschaftliche, performative Raumgestaltung wieder auf die Bauhausbühne.

Die am Stagelab teilnehmenden Studierenden des Paju Typographic Institut (PaTI), Seoul, des Senac Universitätszentrums São Paulo und der Hochschule Anhalt präsentieren die Ergebnisse ihrer tänzerischen Auseinandersetzung im Rahmen des dreitägigen Festivalprogramms: „play bauhaus. Raumgemeinschaften – Gemeinschaftsräume“ auf der Bauhausbühne. Weitere Mitwirkende des Festivals sind u.a. Kat Frankie, Berlin (ein Kostümtanzkonzert) und die Philharmonie des Anhaltischen Theaters Dessau (ein Raumkonzert).

TERMINE

  • 23. November bis 7. Dezember 2015 – Stagelab: dancing the py house
     
  • 3. bis 5. Dezember 2015 – Festival: play bauhaus auf der Bauhausbühne

Projektleitung: Torsten Blume, Tel. 0340-6508-219, E-Mail blume@bauhaus-dessau.de

Kooperationspartner:
Senac Universitätszentrums São Paulo, Paju Typographic Institut (PaTI), Hochschule Anhalt, Kat Frankie, Philharmonie des Anhaltischen Theaters