Studio 2: Ein Spiel/SPIELLABOR

Beatrice Barth, Leipzig, Designerin

Studio 2: Ein Spiel/SPIELLABOR

Hier wird ein Projekt der Spieleentwicklung nach dem Co-Design/Prinzip des Partizipativen Designs vorgeschlagen. Geplant ist ein Spiel zu entwickeln, damit eine Plattform der Interaktion zu schaffen und mittels des Spiels möglichst viele Personen zu erreichen. Diese werden neben dem Spiel an sich auch in den Entstehungsprozess einbezogen. Durch die Erschaffung von Prototypen und deren Erprobung tritt die Designerin mit Menschen in Verbindung, wodurch die Spielidee weiterentwickelt und somit das Projekt mitgestaltet werden kann.


Beatrice Barth ist 1981 in Halberstadt geboren und arbeitet als Grafik-Designerin in Leipzig.

Ihr Studium hat sie 2011 an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in der Fachklasse Systemdesign bei Prof. Oliver Klimpel mit ihrer theoretischen Diplomarbeit »Der Nutzer als Mitgestalter« und dem daraus entstandenen partizipatorischen Experiment »IF THEN DANCE«, dem Initieren einer spielerischen Aktion des Miteinander-Gestaltens, abgeschlossen.

Seit 2009 war sie in diversen Design-Studios in Leipzig und Berlin tätig, u.a. bei NODE Berlin Oslo, Kerstin Riedel und Stephan Fiedler.

Im Mai 2013 gründete sie zusammen mit ihrer Schwester Sandra das BAR+BAR Studio für Grafik-Design und Illustration. In ihren freien Arbeiten und selbstinitiierten Projekten geht es oft darum, den Menschen in den Gestaltungsprozess miteinzubeziehen. Mit diesen Aktionen bespielten BAR+BAR bisher Ausstellungen in Hamburg und Ulm. Zur Zeit sind sie in der Ausstellung 100 Beste Plakate 2013 im Kulturforum Berlin vertreten und initiieren partizipatorische Aktionen wie z.B. den Farbentanz als Auskopplung des Diploms IF THEN DANCE zum Jubiläum des Kindermuseums Neu-Ulm.

www.beatricebarth.de
www.barbar-studio.de