Tagung: Cyclescapes – Radfahren und Raumgestalt

Um innovative räumliche Strategien und Architekturen für die (Fahrrad-) Stadt der Zukunft ging es bei der Tagung „Cyclescapes: Radfahren und Raumgestalt“, die die Stiftung Bauhaus Dessau in Kooperation mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) und dem Umweltbundesamt am 7. November 2014 veranstaltete. – Eine Dokumentation mit Impressionen und allen Vorträgen zum Download finden Sie nachfolgend. 

Die Tagung widmete sich der (Stadt-)Landschaft der Zukunft im Wechselspiel von Verkehrsplanung, Architektur und einer neuen Mobilitätskultur. Architekten, Mobilitäts- und Planungsexperten aus dem In- und Ausland stellten Pionierprojekte, Initiativen, Forschungsergebnisse und aktuelle Planungsvorhaben aus Deutschland und den Niederlanden vor. 

Fotos: Mirjam Kienzle & Manuela Weber

DSCF2741.JPG
_MG_5799.JPG
DSCF2753.JPG
DSCF2675.JPG
DSCF2731.JPG
DSCF2737.JPG
DSCF2758.JPG
DSCF2768.JPG
DSCF2692.JPG
_MG_5926.JPG
Bild_EK_1.jpg
neu_EK_11.jpg
DSCF2779.JPG
EK_2.jpg
neu_EK_12.jpg
EK_3.jpg
EK_7.jpg
neu_EK_10.jpg
EK_4.jpg
EK_5.jpg

Mobilität gestaltet Stadt: Verkehrsinfrastrukturen definieren stadtplanerische Handlungsräume und beeinflussen die Gestaltung von Gebäuden und Plätzen. Wie wir den öffentlichen (Stadt-)Raum wahrnehmen, wie wir uns in ihm beheimatet fühlen, wird maßgeblich davon bestimmt, wie wir uns darin fortbewegen. Wenn Stadtbewohner verstärkt auf das Fahrrad umsteigen, verbinden sich damit also große Potenziale aber auch Herausforderungen für die Stadtgestaltung: Die Mobilitätswende ist vor allem auch eine Frage der Architektur, der Entwicklung von Stadträumen, Regionen und Landschaften.

Alle Vorträge zum Download finden Sie hier:

Eine Kooperation von Umweltbundesamt, Stiftung Bauhaus Dessau und ADFC

Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: aktivemobilität@bauhaus-dessau.de; Manuela.Weber@uba.de; Sandra.Werner@adfc.de

Das Programm der Tagung:


Diesen Artikel teilen: