Neu kuratiert: Bauhaus Bauten Dessau

Dessau ist die Stadt mit den meisten Original-Bauhausbauten, die fast ausnahmslos zu Ikonen der Moderne zählen. Jeder Bau steht dabei für sich als Prototyp. Mit der Neukuratierung der Bauhausbauten werden die Bezüge der Bauten in ihrer Formensprache, Nutzung sowie Materialität zueinander sichtbar. Der Besucher erfährt wie experimentell, radikal und utopisch das Bauhaus dachte, wenn es um die Architektur als angewandte Gestaltung für ein neues, modernes Leben ging.

Neben dem Bauhausgebäude und den Meisterhäusern sind es vor allem die ab 1926 entstandene Siedlung Dessau-Törten mit den drei Wohnhaustypen Sietö I, II und IV (1926–1928), dem Stahlhaus (1926/27), dem Konsumgebäude (1928) sowie den unter Hannes Meyer errichteten Laubenganghäusern (1930). Weitere architektonische Besonderheiten in Dessau sind das Historische Arbeitsamt von Walter Gropius (1929) und das an der Elbe gelegene Ausflugslokal Kornhaus von Carl Fieger (1930).