Bauhaus Lab 2020:
A concrete for the „other half“ – Ausstellung

4. Dezember 2020 – 5. April 2021
Bauhausgebäude, Werkstattflügel, 2. OG

Ein Schwefelbetonblock, der 1972 beim Bau eines experi­mentellen Niedrigkostenhauses zur Anwendung kam, ist Aus­ gangspunkt für das Bauhaus Lab 2020. Er ist Teil des Archiv­bestands zur Minimum Cost Housing Group im Canadian Centre for Architecture Montre­al. Mit der Frage „How the other half builds“ nahm diese Gruppe in den 1970er Jahren an der McGill University in Montreal das Wohnen und Bauen in Ent­wicklungsländern in den Blick.

Die internationalen Teilneh­mer*innen des Bauhaus Lab untersuchen die Dokumente und Materialien dieses Archiv­bestandes – und auch die Ver­fahren der Archivierung selbst. Ihre Forschungsergebnisse machen sie in einer selbst ent­wickelten Ausstellung im Bau­hausgebäude anschaulich.