! Abgesagt !
Aus der Vitrine: Objektgespräche
Walter Gropius: Konsumgebäude

Die Veranstaltung wurde abgesagt.
Ein neuer Termin wird gegebenenfalls bekannt gegeben.

Do, 19. März 2020
18 Uhr
Bauhaus Museum Dessau,
Offene Bühne

„es wäre ein irrtum, zu glauben, daß das ziel der rationalisierung der bauwirtschaft allein darin läge, die bestehende bauproduktion nur wirtschaftlich, nicht auch sozial zu verbessern.“

Walter Gropius, 1930

Das Konsumgebäude entstand 1928 zusammen mit letzten Wohnhäusern des ersten Bauabschnitts der Siedlung Dessau-Törten nach den Entwürfen von Walter Gropius. Mit seinen fünf Geschossen überragt das Gebäude die Siedlungshäuser deutlich und markiert das Zentrum der Siedlung. Der Name verweist auf die Funktion und den Auftraggeber: Den Konsumverein für Dessau und Umgegend E.G.M.B.H. Er betrieb in dem Flachbau des Gebäudes ein Lebensmittel und Kolonialwarengeschäft sowie eine Bäckerei mit einem kleinen Café. Die folgenden drei Geschosse des Hochbaus enthalten je eine Wohnung und das oberste Geschoss diente allen Hausparteien als Wäscheraum und Dachterrasse. Im Hof befanden sich kleine Gartenparzellen zur Selbstversorgung.