Ludwig Grote und das Bauhaus als Idee

Lesung und Ankündigung mit Nadine Willing-Stritzke, Peter Bernhard und Torsten Blume
Mi, 16. Sep 2020, 18 Uhr (Einlass ab 17:30 Uhr)
Bauhausgebäude, Aula
Eintritt frei
>> Veranstaltung ausgebucht.
Keine Anmeldungmehr möglich ;(

Ludwig Grote hat wie kaum ein anderer Kunsthistoriker die Vorstellung vom Bauhaus als einer Idee geprägt, die weit über die historische Existenz der Schule hinausreicht. Mit Dokumenten aus seinem Nachlass im Kunstarchiv des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg widmet sich diese Publikation erstmals umfassend Grotes Wirken als Bauhaus-Botschafter. Dabei wird seine problematische Einbindung in den nationalsozialistischen Kultur- und Kunstbetrieb, insbesondere seine Tätigkeit im Münchner Kunsthandel von 1939 bis 1945, ebenso verhandelt wie seine einflussreiche Position in der westdeutschen Kunstpolitik nach dem Zweiten Weltkrieg. Im Zusammenklang aller Beiträge, zu denen auch erstmals eine ausführliche Biografie sowie ein Verzeichnis der von ihm veröffentlichten Texte und Bücher gehört, entsteht so ein bislang nicht vorliegendes komplexes Gesamtbild eines anregenden und widersprüchlichen Bauhaus-Kunsthistorikers.

Als Vorschau auf das Erscheinen des Buchs im Herbst 2020 widmet sich der Abend der Biografie und dem Schaffen Ludwig Grotes anhand von umfangreichem Bild- und Archivmaterial und beleuchtet dabei, wie weit einzelne Personen Rezeption und Geschichtsschreibung des Bauhauses beeinflussten und bis heute prägen.

Ludwig Grote und das Bauhaus als Idee

Herausgegeben für die Stiftung Bauhaus Dessau von Claudia Perren, Peter Bernhard und Torsten Blume
Spector Books, Leipzig, Herbst 2020
320 Seiten, zahlreiche Illustrationen
Softcover
voraussichtlicher Verkaufspreis: 25 €

Die Publikation wird gefördert durch die Ernst von Siemens Kunststiftung

.


!! Ausgebucht !!

Wir freuen uns über das große Interesse an dieser Veranstaltung. Aufgrund der Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen durch Covid-19 ist die Anzahl der Besucher*innen leider begrenzt, die Veranstaltung ist ausgebucht.