Bauhaus Museum Dessau.
Eine Offene Bühne für alle

Workshop und Austausch
für Akteur*innen der Dessauer Stadtgesellschaft

Mi, 19 . 6 . 2019
17 Uhr
Café Lily – Genusswerkstatt
(Lily-Herking-Platz 1, 06844 Dessau-Roßlau)
 

Am 8. September 2019 wird das Bauhaus Museum Dessau eröffnet. Während im Obergeschoss des Gebäudes erstmals die Sammlung der Stiftung Bauhaus Dessau umfassend präsentiert werden kann, wird das Erdgeschoss ein neuer Ort für Begegnungen und den Austausch im Stadtzentrum: eine Offene Bühne für alle. Ab September sollen hier vielfältige Veranstaltungsformate für ein möglichst breites Publikum stattfinden.

Beim Offenen Gespräch 4 möchten wir mit Vereinen, Institutionen, Gruppen und Einzelpersonen, die in Dessau-Roßlau und der Region kreative Projekte umsetzen, aktiv Begegnungen initiieren oder künstlerisch arbeiten, über mögliche Formate und Kooperationen für Veranstaltungen auf der Offenen Bühne ab 2020 nachdenken.
Folgende Fragen möchten wir diskutieren: Welche Rolle kann die Offene Bühne für die Dessau-Roßlauer Stadtgesellschaft spielen? Welche Voraussetzungen müssen dafür erfüllt sein? Welche Kooperationen könnten entstehen? Was sind die Bedürfnisse und Interessen der kreativen Szene in Dessau-Roßlau? Welche Angebote und Formate gibt es bereits und können sie gegebenenfalls ergänzt werden? Welchen Bedarf gibt es für die einzelnen Akteur*innen?

Vielleicht gibt es bereits erste konkrete Ideen für das Programm der Offenen Bühne. Wir freuen uns auf den Austausch!

Anmeldung
Für die Teilnahme am Workshop bitten wir um Anmeldung bis zum 17. Juni 2019 bei Caroline Jansky: jansky@bauhaus-dessau.de
(Bitte geben Sie an, welchen Verein oder welche Interessensgruppe Sie beim Offenen Gespräch 4 vertreten.)


Hinweis
Die Veranstalter behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder sie von dieser auszuschließen.