Bauhaus Dessau

UNESCO-Welterbetag 2019

So, 2. Juni 2018
10 – 17 Uhr
Eintritt frei in alle Bauhausbauten
Kostenlose Radikal-Touren im Rahmen des Festivals Architektur Radikal

Im Jahr 1996 wurde das Bauhaus mit seinen Stätten in Weimar und Dessau von der UNESCO in die Liste der internationalen Welterbestätten aufgenommen. 2017 wurde die Welterbestätte erweitert durch die Laubenganghäuser in Dessau-Törten sowie die Bundesschule des ADGB in Bernau, gebaut vom zweiten Bauhausdirektor Hannes Meyer. Es ist damit eines von weltweit 1007 Orten, die in ihrer Einzigartigkeit von einem hohen Wert für das kulturelle Erbe der Welt sind. Diese Auszeichnung gilt dem ideellen Erbe des Bauhauses als Schule eines neuen pädagogischen Modells ebenso wie dem materiellen Erbe in Gestalt seiner Bauten.

Radikal-Touren: Führungen zu weniger bekannten Bauhausorten

Der UNESCO-Welterbetag 2019 ist für die Stiftung Bauhaus Dessau Anlass, der Öffentlichkeit das Bauhaus in Dessau im Kontext seiner Bedeutung als Welterbestätte zu vermitteln. Besucher*innen können bei freiem Eintritt die originalen Bauhausbauten entdecken und sich im Rahmen des Festivals Architektur Radikal mit aktuellen Fragen von Bauen und Wohnen beschäftigen. Kostenlose Radikal-Touren führen am 1. und 2. Juni zu weniger bekannten Bauhausorten und verknüpfen die klassische Moderne Dessaus mit der klassizistischen Moderne im Gartenreich Dessau-Wörlitz. Die Teilnehmer*innen erfahren hier mehr über die radikalen Gestaltungsansätze, Denkmodelle und Haltungen, die hinter den prototypischen Bauten stehen.

Programm

9 Uhr (de)
In der Caldera des Steins
> Bus-Exkursion mit Führung von Dessau nach Wörlitz. Verknüpfung der klassischen Moderne mit der klassizistischen Moderne des Gartenreichs Dessau-Wörlitz.
Organisiert vom Werkleitz Festival Modell und Ruine in Kooperation mit der Kulturstiftung Dessau-­Wörlitz. Anmeldung: info@werkleitz.de

10 Uhr (de)
12 Uhr (en)
Dessauer Bauhausbauten
> Thematische Touren

T o u r   1 :
Atmosphären und Formen – Balancen und Spannungen: Vom Historischen Arbeitsamt zum Bauhausgebäude und den Meisterhäusern

T o u r   2 :
Vom Laubenpieper zum Laubengang: Vom Historischen Arbeitsamt zur Siedlung Dessau­-Törten

10 Uhr (de)
12 Uhr (en)
Unsichtbare Bauhausorte
> Stadtspaziergang durch Dessau in Kooperation mit der Stadtmarketinggesellschaft Dessau-Roßlau

11 Uhr (de)
Bau auf, Bau auf
> Die DDR-Architekturfibel in der Dessauer Innenstadt. Stadtspaziergang in Kooperation mit der Stadtmarketinggesellschaft Dessau-Roßlau

Treffpunkt für alle Touren
Historisches Arbeitsamt
August-Bebel-Platz 16 (Amt für öffentliche Sicherheit und Ordnung der Stadt Dessau-Roßlau)