„Arena“ / Bodies and Structure
Choreografie: Alexandra Waierstall

⁂ Performance ⁂

Sa, 14. Sept 2019
19 Uhr (Gruppenperformance)

So, 15. Sept 2019
15 Uhr (Solo)

–> Bauhaus Museum Dessau, Arena

Karten für 5 Euro

Unermüdlich, resilient, zugleich fragil und flüchtig entfalten sich Organismen und Strukturen in dem in 2018 begonnenen choreographischen Prozess „Bodies and Structure“ der Düsseldorfer Choreographin Alexandra Waierstall mit einem bis zehn Performer*innen und der „Arena“ (1997) von Rita McBride. Bewegungsbahnen ziehen vom flachen Raum in die Vertikalität und nutzen die enorme Steigung der „Arena“. Momente der Beziehung und Kommunikation zwischen den Identitäten entstehen und lösen sich auf, werden sichtbar, andere bleiben unsichtbar und verhandeln so die mannigfaltigen Herausforderungen, die jeglichen Systemen und deren spezifischen Strukturen inne liegen.

Choreografie und Konzept: Alexandra Waierstall
Künstlerische Zusammenarbeit: Rita McBride
Dramaturgische Mitarbeit: Marianna Christofides
Ausstattung: Alexandra Waierstall, Horst Weierstall
Beratung Kostüm: Lucia Vonrhein, Mareike Nothdurft
Management: Judith Jaeger
Produktion: Alexandra Waierstall
Koproduktion: tanzhaus nrw

Gefördert durch: Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf, Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Kunststiftung NRW. Mit Unterstützung von: Kunsthalle Mannheim



Veranstaltungsort:
Bauhaus Museum Dessau, Arena