Kalender

< > Mai 2018

jeden Mittwoch
vom 17. Januar 2018
bis 19. September 2018

Offene Werkstatt

16:00 Uhr

Ob mit oder ohne Vorkenntnisse: In der Offenen Werkstatt findet jeder einen Platz! Wir nehmen uns die Bauhäusler und ihr Interesse am Experimentieren zum Vorbild für unser eigenes Arbeiten in …

Ob mit oder ohne Vorkenntnisse: In der Offenen Werkstatt findet jeder einen Platz! Wir nehmen uns die Bauhäusler und ihr Interesse am Experimentieren zum Vorbild für unser eigenes Arbeiten in der Werkstatt.

Für die Bauhäusler war Bewegung eine Grundvoraussetzung des Schaffens. Diese Idee möchten wir aufgreifen und von Hand oder über Motoren angetriebene Zeichenmaschinen und Roboter bauen, oder der bewegten Linie auf den Grund gehen. Aber auch mit ganz anderen Techniken und Materialien soll experimentiert werden: Wir gestalten Plakate und Bücher, drucken und binden sie selbst – digital, anlog, farbig oder reduziert. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Begleitet werden die Teilnehmer von Künstlern, Designern und Kunstpädagogen.

Jeden Mittwoch, 16 – 18 Uhr
(Schulferien ausgenommen)

Treffpunkt: Besucherzentrum Bauhaus Dessau
Gropiusallee 38, 06846 Dessau-­Roßlau

Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

Weitere Informationen: mehr

täglich
vom 22. März 2018
bis 31. Oktober 2018

Ausstellung: Carl Fieger. Vom Bauhaus zur Bauakademie

10:00 Uhr

Die Ausstellung rückt das Gesamtwerk des Architekten, Gestalters und exzellenten Zeichners in den Mittelpunkt und entdeckt Carl Fieger mit originalen Zeichnungen, Architekturmodellen und Möbeln neu – als einen Gestalter, der …

Mit seinem ersten Bau schrieb Carl Fieger (1893 – 1960) Architekturgeschichte. Das Einfamilienhaus des Architekten in Dessau (1924) blieb zwar ein Versuchsbau, doch es war ein wichtiger Beitrag auf der Suche nach neuen Standards im Wohnungsbau. Als Mitarbeiter der Büros von Peter Behrens und Walter Gropius war er zudem an ikonischen Bauten der Moderne wie dem Fagus-Werk in Alfeld (1922 – 25) oder dem Bauhausgebäude in Dessau (1925 – 26) beteiligt.

Carl Fieger setzte eigene Akzente in der Architektur der Moderne. Die Erfahrungen, die er mit vorgefertigten Bauteilen und neuen Materialien sammelte, setzte er später als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Deutschen Bauakademie Berlin (Ost) mit einem Blick für Standardisierung um: 1953 baute er den ersten Plattenbau in Berlin, eine Platte, die ihre Konstruktion hinter einer traditionellen Fassade verbarg.

Die Ausstellung rückt das Gesamtwerk des Architekten, Gestalters und exzellenten Zeichners in den Mittelpunkt und entdeckt Carl Fieger mit originalen Zeichnungen, Architekturmodellen und Möbeln neu – als einen Gestalter, der neue Standards mit individuellem Ausdruck verband.

Bauhausgebäude

Geöffnet: täglich 10 – 17 Uhr am Bauhaus in Dessau
Eintritt: Bauhaus-Ticket 7,50 €, ermäßigt 4,50 €

Weitere Informationen: mehr

Abgelaufene Termine

3.
Mai
2018

Dada und Bauhaus | Die Anhaltische Bibliothek zu Gast im Bauhaus

19:00 Uhr

Nichts scheint von der rationalklaren Architektur des Bauhauses weiter entfernt als die anarchisch-klamaukhafte Kunst des Dadaismus. Dieser oberflächliche Eindruck täuscht jedoch. Tatsächlich verbargen sich hinter dem vermeintlichen Nonsens der Dadaisten …

Nichts scheint von der rationalklaren Architektur des Bauhauses weiter entfernt als die anarchisch-klamaukhafte Kunst des Dadaismus. Dieser oberflächliche Eindruck täuscht jedoch. Tatsächlich verbargen sich hinter dem vermeintlichen Nonsens der Dadaisten ernst gemeinte Anliegen: nicht nur wollte man der Schwülstigkeit schlechter Literatur und der Phrasenhaftigkeit politischer Propaganda entgegentreten, sondern auch die elementaren Formen künstlerischer Gestaltung fruchtbar machen. Damit gab es zu den Bestrebungen des Bauhauses viele Berührungspunkte. So kann es nicht verwundern, dass berühmt-berüchtigte Dadaisten wie Kurt Schwitters und Johannes Baader nach Dessau eingeladen wurden, um ihre Kunst zu präsentieren. Mitarbeiter der Stiftung Bauhaus Dessau stellen einiges davon vor und erläutern daran die bestehenden Zusammenhänge zur Bauhausarbeit.

Einführung und Moderation: Peter Bernhard, Torsten Blume, Wolfgang Thöner

Die Anhaltische Landesbücherei Dessau ist mit einer Lesereihe zu Gast im Bauhaus.

Weitere Informationen: mehr

13.
Mai
2018

Internationaler Museumstag mit freiem Eintritt und Kuratorenführung durch die Ausstellung "Carl Fieger"

Um 15 Uhr führt der Kurator Wolfgang Thöner durch die Ausstellung "Carl Fieger. Vom Bauhaus zur Bauakademie". Am Internationalen Museumstag ist der Eintritt in alle Bauhaus-Gebäude frei.

Am Internationalen Museumstag ist der Eintritt in alle Bauhausgebäude frei. Um 15 Uhr führt der Kurator Wolfgang Thöner durch die Ausstellung Carl Fieger. Vom Bauhaus zur Bauakademie.

Weitere Informationen: mehr

17.
Mai
2018

Vortrag | Bauhaus Lab 2018: Häuser vom Fließband: Das „Packaged House System“ von Walter Gropius und Konrad Wachsmann

18:00 Uhr

Vortragsreihe: Maßgebendes Wissen
Am Bauhaus wurde nach Systematisierung gestrebt, aber auch gestaltet. Die Vortragsreihe stellt moderne Projekte und Systeme vor, die sich mit der ambivalenten Allianz von Ordnungsstreben und Gesellschaftsgestaltung …

Vortragsreihe
Maßgebendes Wissen

Normierung des Hausbaus, Rationalisierung der Grundrisse, Standardisierung von Schrift und Sprache, Modularisierung der Formen – das Bauhaus strebte nach Einheitlichkeit und Systematisierung. Hintergrund war ein positiver Bezug des Bauhauses auf die egalisierende Macht von Technik und Industrie. Auch zeigt sich hier der gestalterische Wille, ordnend in eine zunehmend unübersichtliche und beschleunigte Gegenwart einzugreifen.

Ausgehend von den maßgebenden Impulsen des Bauhauses stellt die Vortragsreihe „Maßgebendes Wissen“ moderne Projekte, Standardwerke und Systeme vor, die sich mit der ambivalenten Allianz von Ordnungsstreben und Gesellschaftsgestaltung auseinandersetzen.

Im Bauhaus Lab 2018 „The Universal Connector. Building Systems after the Bauhaus“ forschen junge Professionelle aus der ganzen Welt drei Monate zu einem metallischen Verbindungsknoten.

Eintritt frei
Bauhausgebäude

Die Vortragsreihe ist Teil des Begleitprogramms zur Ausstellung Carl Fieger. Vom Bauhaus zur Bauakademie.

Weitere Informationen: mehr

22.
Mai
2018

Abschluss der Bauhaus Residenz: Anael Berkovitz

17:00 Uhr

Drei Monate lang hat Anael Berkovitz in den Meisterhäusern gelebt und gearbeitet. Während ihres Aufenthalts hat sich beschäftigte sich Anael Berkovitz mit Erinnerung und Gedächtnis.

Drei Monate lang hat Anael Berkovitz in den Meisterhäusern gelebt und gearbeitet. Während ihres Aufenthalts beschäftigte sich Anael Berkovitz mit Erinnerung und Gedächtnis. Ihre Urgroßeltern lebten im Haus Schminke des Architekten Hans Scharoun im sächsische Löbau. In der modernen Architektur des Hauses suchte Berkovitz nach Spuren ihrer Urgroßeltern.

Zum Abschluss ihrer Bauhaus Residenz präsentiert Anael Berkovitz eine Auswahl seiner Arbeiten. Anschließend Apéro im Haus Schlemmer mit Wein aus Sachsen-Anhalt (Saale-Unstrut) vom Weingut Böhme & Töchter.

Adresse:
Haus Gropius, Ensemble der Meisterhäuser 
Ebertallee 59, 06846 Dessau-Roßlau

Weitere Informationen: mehr