Kalender

< > Oktober 2018

täglich
vom 22. März 2018
bis 31. Oktober 2018

Ausstellung: Carl Fieger. Vom Bauhaus zur Bauakademie

10:00 Uhr

Die Ausstellung rückt das Gesamtwerk des Architekten, Gestalters und exzellenten Zeichners in den Mittelpunkt und entdeckt Carl Fieger mit originalen Zeichnungen, Architekturmodellen und Möbeln neu – als einen Gestalter, der …

Mit seinem ersten Bau schrieb Carl Fieger (1893 – 1960) Architekturgeschichte. Das Einfamilienhaus des Architekten in Dessau (1924) blieb zwar ein Versuchsbau, doch es war ein wichtiger Beitrag auf der Suche nach neuen Standards im Wohnungsbau. Als Mitarbeiter der Büros von Peter Behrens und Walter Gropius war er zudem an ikonischen Bauten der Moderne wie dem Fagus-Werk in Alfeld (1922 – 25) oder dem Bauhausgebäude in Dessau (1925 – 26) beteiligt.

Carl Fieger setzte eigene Akzente in der Architektur der Moderne. Die Erfahrungen, die er mit vorgefertigten Bauteilen und neuen Materialien sammelte, setzte er später als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Deutschen Bauakademie Berlin (Ost) mit einem Blick für Standardisierung um: 1953 baute er den ersten Plattenbau in Berlin, eine Platte, die ihre Konstruktion hinter einer traditionellen Fassade verbarg.

Die Ausstellung rückt das Gesamtwerk des Architekten, Gestalters und exzellenten Zeichners in den Mittelpunkt und entdeckt Carl Fieger mit originalen Zeichnungen, Architekturmodellen und Möbeln neu – als einen Gestalter, der neue Standards mit individuellem Ausdruck verband.

Bauhausgebäude

Geöffnet: täglich 10 – 17 Uhr am Bauhaus in Dessau
Eintritt: Bauhaus-Ticket 8,50 €, ermäßigt 5,50 €

Weitere Informationen: mehr

täglich
vom 10. August 2018
bis 30. November 2018

Ausstellung Bauhaus Lab 2018: Die Kunst des Fügens. Entwurf einer universellen Verbindung

10:00 Uhr

Die Ausstellung "Die Kunst des Fügens. Entwurf einer universellen Verbindung" entstand durch Archivrecherchen und Exkursionen nach Berlin, Ulm, Boston und Chicago. Dort begaben sich die Teilnehmer an Wirkungsstätten Wachsmanns auch auf unmittelbare Spurensuche. 

Ausstellung
"Die Kunst des Fügens. Entwurf einer universellen Verbindung"

Das Bauhaus Lab 2018 "The universal connector: Building systems after the Bauhaus" hat sich in den vergangenen drei Monaten mit der historischen Relevanz des Knotens für die Architektur der Moderne vor allem im Kontext der transatlantischen Diskurse der Nachkriegsmoderne auseinandergesetzt. Zum Abschluss des Lab sind interessierte Studierende sowie Architekten, Designer, Kulturwissenschaftler und Kuratoren zu einem Symposium eingeladen, um mit Gestaltern, Historikern und Wissenschaftlern sowie den Teilnehmern des Bauhaus Lab 2018 über die Architektur der Systeme, die ambivalente „Legacy“ der Vorfertigung und über die Aktualität des „Wendepunkts" im Bauen.

Acht junge Gestalter, Kuratoren und Wissenschaftler haben Konrad Wachsmanns Universalknoten in den vergangenen drei Monaten als Grundlage eines industrialisierten Bausystems erforscht. Dabei untersuchten sie den historischen Kontext und die transatlantischen Diskurse der Nachkriegsmoderne, die der metallische Knoten verknüpft. Die Ausstellung "Die Kunst des Fügens. Entwurf einer universellen Verbindung" entstand durch Archivrecherchen und Exkursionen nach Berlin, Ulm, Boston und Chicago. Dort begaben sich die Teilnehmer an Wirkungsstätten Wachsmanns auch auf unmittelbare Spurensuche. 

Weitere Informationen: mehr

24.
Oktober
2018

Lesung | Törten: Kriminalgeschichten aus einer Bauhaus-Siedlung

17:00 Uhr

Zum Tag der Bibliotheken am 24. Oktober 2018 werden die Autoren gemeinsam mit der Herausgeberin und Professorin Natascha Meuser aus dem Buch lesen und diskutieren.

Bauhaus Bibliothek,
Eintritt frei

Düstere Geheimnisse, mysteriöse Verstrickungen seltsame Begegnungen – in zehn skurrilen fiktionalen Geschichten haben sich Studierende der Hochschule Anhalt der, von Walter Gropius 1928 erbauten, Bauhaus-Siedlung Dessau-Törten genähert. Diese besondere Art der Architekturlehre ist ein Versuch, Wissen auf eine andere Art zu vermitteln. Das Buch "Törten: Kriminalgeschichten aus einer Bauhaus-Siedlung" ist im Sommer 2018 erschienen.

Zum Tag der Bibliotheken am 24. Oktober 2018 werden die Autoren gemeinsam mit der Herausgeberin und Professorin Natascha Meuser aus dem Buch lesen und diskutieren.

Weitere Informationen: mehr

31.
Oktober
2018

Finissage „Carl Fieger. Vom Bauhaus zur Bauakademie"

10:00 Uhr

Zum Ende der Ausstellung „Carl Fieger. Vom Bauhaus zur Bauakademie" veranstaltet die Stiftung Bauhaus Dessau eine Finissage. Diese umfasst eine Kuratorenführung, ein Gespräch und Vortrag zum Thema „Von Fieger zu …

Kuratorenführung
16 – 17 Uhr
Ausstellung
Die letzte Führung durch die Ausstellung mit dem Kurator Wolfgang Thöner.

Gespräch und Vortrag
"Von Fieger zu Fieger:
Ausstellungen im Bauhausgebäude 1978 – 2018"
17 – 18 Uhr
Raum 2.22

Ausstellungen im Bauhausgebäude waren immer etwas Besonderes. Regina Bittner, stellvertretende Direktorin der Stiftung Bauhaus Dessau und Leiterin der Akademie, und Wolfgang Thöner, Leiter der Sammlung und Kurator der Ausstellung „Carl Fieger", blicken anlässlich des Endes der aktuellen Ausstellung zurück auf 40 Jahre Ausstellungsgeschichte im Bauhausgebäude Dessau: Von Fieger zu Fieger.

Carl Fiegers Rundhaus-Modell
10 – 21 Uhr
Ein maßstabsgetreues PVC-Modell eines nie realisierten runden Wohnhauses, das Carl Fieger 1928 entwarf, ist zu besichtigen.

Empfang
ab 18 Uhr

Weitere Informationen: mehr

Abgelaufene Termine

jeden Mittwoch
vom 17. Oktober 2018
bis 24. Oktober 2018

Offene Werkstatt

16:00 Uhr

Für die Bauhäusler war das Experiment mit Techniken und Material eine Grundvoraussetzung des Schaffens. Diese Idee möchten wir aufgreifen und eigene Schriften drucken, Buchstaben und Collagen entwickeln, Masken bauen und …

Alter 8 – 14 Jahre

Ob mit oder ohne Vorkenntnisse: In der Offenen Werkstatt findet jeder einen Platz! Wir nehmen uns die Bauhäusler und ihr Interesse am Experimentieren zum Vorbild für unser eigenes Arbeiten in der Werkstatt. 

Für die Bauhäusler war das Experiment mit Techniken und Material eine Grundvoraussetzung des Schaffens. Diese Idee möchten wir aufgreifen und eigene Schriften drucken, Buchstaben und Collagen entwickeln, Masken bauen und Stop-Motion-Animationen drehen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Jeder Gestalter ist ein Erfinder – Materialexperimente (Anne Schneider); Tutorials: Wir untersuchen, testen und entwickeln Eigene (Nikos Probst, Halle)                                               

Jeden Mittwoch, 16 – 18 Uhr
(Schulferien und Feiertage ausgenommen*) 

Treffpunkt: Besucherzentrum Bauhaus Dessau
Gropiusallee 38, 06846 Dessau-­Roßlau

Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

Weitere Informationen: mehr