Karoline Lemke

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Karoline Lemke ist seit Oktober 2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Direktorat der Stiftung Bauhaus Dessau. Sie entwickelt das editionsphilologische Konzept zum Pilotprojekt „Bauhaus im Text“ (2020–2022), das die digitale Edition von Texten Ludwig Hilberseimers und der Zeitschrift bauhaus. sprachrohr der studierenden. organ der kostufra umfasst. Das Pilotprojekt wird vom Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt gefördert.

Karoline Lemke studierte Germanistik, Kunstgeschichte und Komparatistik an den Universitäten Leipzig und Zürich. Ihr Studium schloss sie 2010 mit einer Arbeit zur Selbstreflexivität und Metaisierung in der Prosa Robert Walsers ab. Von 2016 bis 2019 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin der Forschungsstelle Briefedition „Barlach 2020“ und Mitherausgeberin der Kritischen Ausgabe der Briefe von Ernst Barlach.