Das Totale Tanz Theater 360

VR-Installation im Bauhaus Museum Dessau.
immer freitags, 14 – 18 Uhr (11.9. – 31.12.2019)

Tanzerlebnis in einer virtuellen Welt mit digitalen Tänzerwesen. Inspiriert von Oskar Schlemmers Bühnenexperimenten und Walter Gropius‘ Ideen zum Totaltheater.


Basierend auf der interaktiven Virtual Reality Installation Das Totale Tanz Theater entwickelte die Interactive Media Foundation in Kooperation mit ZDF/ARTE Das Totale Tanz Theater 360. Das etwa sechsminütige 360-Grad-Video lässt den Betrachter eintauchen in die aufwendig gestaltete, virtuelle Bühnenwelt, Richards Siegals Choreographie und den eigens für das Video geschaffenen Song der Einstürzenden Neubauten.

2019_totales_tanztheater_01_Tanzmaschine_KeyVisual_Photo_Interactive_Media_Foundation.jpg
2019_totales_tanztheater_Stage2_Photo_Interactive_Media_Foundation.jpg
2019_totales_tanztheater_Stage_Photo_Interactive_Media_Foundation.jpg
2019_totales_tanztheater_Tanzmaschine_with_title_Photo_Interactive_Media_Foundation.jpg
totales_tanztheater_360_190911tm21.jpg
vr_190912tm08.jpg
vr_190913tm05.jpg
vr_190912tm07.jpg

Das Totale Tanz Theater

Bereits vor 100 Jahren ist am historischen Bauhaus in der Bühnenwerkstatt künstlerisch zum Thema Mensch und Maschine geforscht und experimentiert worden. Inspiriert von Oskar Schlemmers Bühnenexperimenten und Gropius‘ Idee vom Totaltheater hat ein interdisziplinäres Team unter Federführung der Interactive Media Foundation mit Das Totale Tanz Theater eine virtuelle Welt geschaffen, in der der Frage nach der Beziehung Mensch-Maschine im digitalen Zeitalter nachgegangen wird.

Über VR-Brillen tauchen die Besucher in einen virtuellen Bühnenbau ein und durchlaufen mit einer von ihnen aktivierten Tanzmaschine eine tänzerische Choreographie über drei Ebenen. Dabei begleitet sie die Frage nach ihrer wirklichen Einflussmöglichkeit auf Raum und Maschine. Aus dem Ineinandergreifen von menschengemachter Choreographie, persönlicher Intervention sowie maschinellem Algorithmus ergeben sich dabei immer neue Formen der Bewegung und des Tanzes im Raum.

Das Totale Tanz Theater ermöglicht ein ganzheitliches und unmittelbares Erlebnis durch das Zusammenspiel von verschiedenen Künsten mit modernster Digitaltechnologie. Der Choreograph Richard Siegal hat basierend auf der Idee und Dramaturgie der Interactive Media Foundation eine Choreographie entwickelt, die über Body Scanning- und Motion Capture-Verfahren digitalisiert und im dreidimensionalen Raum neu arrangiert wurde. Für die Gestaltung der Szenographie und Kostüme sowie die technische Umsetzung sorgten die Experten von Artificial Rome. Die Dramaturgie wird von der elektronischen Musik des Komponisten Lorenzo Bianchi Hoesch getragen.