Lesung
Frauen am Bauhaus: Gesellschaftsspiel

Di, 1. Sep 2020, 17 Uhr (nur nach vorheriger Anmeldung)
Bauhaus Museum Dessau, Offene Bühne
Eintritt frei

Auf dem Papier herrschte am Bauhaus Gleichberechtigung: „ohne Rücksicht auf Alter und Geschlecht“ sollte hier jede*r mit einer gewissen gestalterischen Begabung studieren können. Doch die Realität sah anders aus: Der Weg in die Webereiwerkstatt galt für die Frauen am Bauhaus als vorgezeichnet, und auch der Lehrkörper der Hochschule für Gestaltung war männlich geprägt.

Nur wenige Frauen schafften es in den Rang der Meisterin, unter ihnen Marianne Brandt, die von 1928 bis 1929 die Metallwerkstatt leitete, und Gunta Stölzl, unter deren Leitung die Webereiwerkstatt am Dessauer Bauhaus ihre größten Erfolge feierte. Die Texte dieser Pionierinnen der Gestaltung zeugen von ihrem Kampf um Gleichberechtigung und Anerkennung ihrer Fähigkeiten.

Textauswahl
Andreas Hillger

Kuratorin
Silke Wallstein

Vortragende
Silke Wallstein, Andreas Hillger


!! Ausgebucht !!

Wir freuen uns über das große Interesse an dieser Veranstaltung. Aufgrund der Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen durch Covid-19 ist die Anzahl der Besucher*innen leider begrenzt, die Veranstaltung ist ausgebucht. Nach der Veranstaltung stellen wir einen Audiomitschnitt bereit.