Bauhaus Dessau

Amor Muņoz

Amor Muños, Bauhaus Residenz im Meisterhaus Muche, 14.8. – 31.10.2017

14. August – 31. Oktober 2017

Amor Muñoz, geboren in Mexiko, lebt in Yucatàn. Die Arbeiten der Künstlerin speisen sich aus verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen und aus der DIY-Kultur. In ihren Performances, Soundinstallationen und Textilarbeiten erforscht sie die Beziehung zwischen Technologie und Handwerk. Ihr großes Thema: das gesellschaftliche Wissen und seine Vermittlung. Amor Muñoz experimentiert mit verschiedenen Materialien und Techniken, um eine neue visuelle Sprache zu entwickeln, eine Art binären Code, der für alle lesbar ist. 


Amor Muñoz im Interview:

Ich experimentiere mit neuen Technologien, aber arbeite auch viel mit den Händen. Die Verknüpfung zwischen beidem ist mir sehr wichtig. Ich möchte zeigen, dass man mit neuen Technologien alte Traditionen beleben kann, zum Beispiel in der Herstellung von Textilien. Ich glaube an das Prinzip open source und nutze es für meine Kunstprojekte. Es ist ermutigend und großartig, dass man ohne Vorwissen etwas von anderen lernen kann und sich auf dieser Basis eine Gemeinschaft bildet. 



Ausstellung


http://amormunoz.net