Moritz Schneidewendt

24. Januar – 20. März 2019

Moritz Schneidewendt (* 1989 in Freiburg) ist Musiker. Er hat klassische Klarinette und Bassklarinette an den Musikhochschulen Würzburg und Weimar studiert und sich danach an der Internationalen Ensemble Modern Akademie spezialisiert. Schneidetwendt spielte u.a. im WDR Sinfonieorchester, in der Staatskapelle Weimar und als stellvertretender Soloklarinettist in der Musikalischen Komödie Leipzig. Besonders interessieren ihn die Kammermusik, die Interpretation zeitgenössischer Musik und das Ausloten neuer musikalischer Formen und instrumentaler Möglichkeiten.

Als Duo Overcash/Schneidewendt beschäftigt sich Schneidewendt gemeinsam mit dem Geiger Wiliam Overcash am Bauhaus Dessau mit dem Werk Wassily Kandinskys. Für den Künstler und Bauhausmeister war der Zusammenhang von Bildender Kunst und Musik offensichtlich. Das Duo versucht, die musikalische Dimension seiner Ideen und grafischen Werke weiter zu denken und mit zeitgenössischen Mitteln umzusetzen. Inspiriert von internationalen Komponist*innen und der Idee des Totaltheaters entwickeln sie ein Raumkonzept, das auch das Publikum aktiv werden lässt.


Moritz Schneidewendt ist Künstler der Bauhaus Jubiläums-Residenz der Stiftung Bauhaus Dessau in Kooperation mit dem Kurt Weill Fest.