Stellenausschreibung
Sachbearbeiter/in Vergabe (m/w/d)

Die Stiftung Bauhaus Dessau ist eine künstlerisch-wissenschaftliche Stiftung öffentlichen Rechts. Ihr Ziel ist es, das Bauhauserbe zu pflegen, zu erforschen und zu vergegenwärtigen. Die Stiftung arbeitet in internationalen Netzwerken und hat sich als bedeutende Forschungseinrichtung etabliert. Gleichzeitig gilt sie als Impulsgeber für künstlerische Praxis, Design und Architektur im 21. Jahrhundert und öffnet sich mit dem Bauhaus Museum Dessau einem breiteren Publikum.

Die Stiftung Bauhaus Dessau sucht zum 01.03.2020 eine/n Sachbearbeiter/in Vergabe sowie
Projekt- und Zuwendungscontrolling (m/w/d).

Gesucht wird eine kommunikationsstarke und engagierte Persönlichkeit,
die sich dem Bauhaus in Dessau in hohem Maße verbunden fühlt und sich mit den Zielen und Aufgaben der Stiftung identifizieren kann.

Idealerweise verfügen Sie aufgrund mehrjähriger Arbeit in vergleichbaren Positionen über fundierte Expertise in allen Fragen rund um das Thema Vergabe sowie Projekt- und Zuwendungscontrolling.


Ihre Aufgaben

  • Umsetzung vergaberechtlicher Rechtsgrundlagen
  • Beratung aller Organisationseinheiten der SBD bei anstehenden Vergabeverfahren, Durchführung förmlicher Vergabeverfahren auf nationaler und EUweiter Ebene (ausgenommen Baumaßnahmen)
  • Erarbeitung und Aktualisierung stiftungsinterner Anweisungen und Mitteilungen in Vergabeangelegenheiten
  • Rechtssichere Durchführung von nationalen und europaweiten Vergabeverfahren im Bereich Liefer und Dienstleistungen
  • Einführen der EVergabe in der SBD sowie Umsetzung digitalisierter Arbeitsweisen im Vertrags- und Vergabemanagement
  • Erarbeitung von vergaberechtlichen Stellungnahmen, z. B. in Prüfverfahren
  • Führen von Statistiken
  • Projekt und Zuwendungscontrolling
  • Sicherstellung der zuwendungsrechtlichen Vorschriften/Auflagen nach ANBestP
  • Kostenkontrolle, Wahrnehmung/Umsetzung anzeigepflichtiger Veränderungen im Projektzeitraum
  • Koordinierung und Abrechnung der Einzelmaßnahmen
  • Gesamtverwendungsnachweisführung
  • Terminüberwachung der Verbindlichkeiten
  • Liquiditätskontrolle, Mittelabrufe und ggf. Rückführungen


Ihr Kompetenzprofil

  • abgeschlossene Hochschulausbildung als Diplom-Betriebswirt/-in (FH), Dipl.-Finanzwirt/-in (FH), Diplom-Verwaltungswirt/-in (FH), Dipl.-Wirtschaftsingenieur/-in (FH) bzw. ein entsprechender Bachelor-Abschluss oder eine andere Fachrichtung mit entsprechenden Kenntnissen und Erfahrungen
  • Mehrjährige Erfahrungen im Bereich Vergabe und vertiefte Kenntnis des einschlägigen nationalen und EU-weiten Vergaberechts, vorzugsweise im kulturellen Umfeld
  • hohe Auffassungsgabe sowie Anpassungsfähigkeit, Stresstoleranz
  • lösungs- und teamorientierte Arbeitsweise sowie ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Eigeninitiative, Verantwortungsbereitschaft
  • gute Kenntnisse in der Anwendung von Standardsoftware (insbesondere Excel, Word usw.)
  • Kenntnisse im Umgang mit Buchungsprogrammen sind von Vorteil


Die Arbeitszeit beträgt 40 Stunden (Vollzeit) wöchentlich bei flexibler Arbeitszeit, ggf. auch am Wochenende.

Die Vergütung erfolgt entsprechend der Voraussetzungen nach E 9b TV-L.

Ihr Arbeitsplatz befindet sich im Bauhausgebäude, dem ehemaligen Schulgebäude des Bauhauses, das 1925 von Walter Gropius entworfen wurde und heute zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.


Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 17. Februar 2020 (Datum Poststempel).

Bitte senden Sie diese an:

Stiftung Bauhaus Dessau
Verwaltungsleitung
Kennwort: „Sachbearbeiter/in Vergabe“
Gropiusallee 38
06846 Dessau-Roßlau oder

bewerbung@bauhaus-dessau.de

Anerkannt Schwerbehinderte werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir weisen Sie daraufhin, dass mit Ihrer Bewerbung Ihre personenbezogenen Daten durch uns erhoben und verarbeitet werden. Die Datenerhebung und -verarbeitung erfolgt nach den datenschutzrechtlichen Regelungen der am 25.05.2018 in Kraft getretenen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO).

Wir bitten um Verständnis dafür, dass eine Rücksendung der Unterlagen ausschließlich gegen Erstattung der Versandkosten (frankierter Rückumschlag) erfolgen kann.


Für Rückfragen steht Ihnen Frau Voigtländer, Abt. Personal
unter der Telefon-Nr. 0340/6508-310 gern zur Verfügung.