Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
im Bereich Direktorat (m/w/d)

Die Stiftung Bauhaus Dessau ist eine künstlerisch-wissenschaftliche Stiftung öffentlichen Rechts. Ihr Ziel ist es, das Bauhauserbe zu pflegen, zu erforschen und zu vergegenwärtigen. Die Stiftung arbeitet in internationalen Netzwerken und hat sich als bedeutende Forschungseinrichtung etabliert. Gleichzeitig gilt sie als Impulsgeber für künstlerische Praxis, Design und Architektur im 21. Jahrhundert und öffnet sich mit dem Bauhaus Museum Dessau einem breiteren Publikum.

Die Stiftung Bauhaus Dessau sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in im Bereich Direktorat (m/w/d)

Gesucht wird eine kommunikationsstarke und engagierte Persönlichkeit, die sich dem Bauhaus in Dessau in hohem Maße verbunden fühlt und sich mit den Zielen und Aufgaben der Stiftung identifizieren kann.

Idealerweise verfügen Sie aufgrund mehrjähriger Arbeit in vergleichbaren Positionen über fundierte Kenntnisse und Erfahrungen.

Der Arbeitsplatz soll zunächst befristet für 2 Jahre besetzt werden. Eine anschließende Entfristung ist bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen angestrebt.


Das Aufgabengebiet umfasst u.a. folgende Tätigkeiten:

  • Referententätigkeit für die Direktorin der Stiftung Bauhaus Dessau
  • Verfassen von Konzeptpapieren, Berichten und Beiträgen zu wissenschaftlich-transdisziplinären Fragestellungen und eigene Vortragstätigkeit im Rahmen des jährlichen Stiftungsprogramms
  • Mitarbeit an Antrags- und Konzeptpapieren für Drittmittelakquisitionen
  • Koordination und inhaltliche Bearbeitung von Themenstellungen im Rahmen ausgewählter von der Direktorin direkt initiierter Projekte wie z. B. Ausstellungen, Veranstaltungen und Publikationen
  • Koordination des wissenschaftlichen Beirates der Stiftung Bauhaus Dessau
  • Vorbereitung, Organisation, Protokollierung und Nachbereitung interner Arbeitsgruppen sowie von Gesprächen mit Dritten, Kontrolle der Einhaltung von Beschlüssen
  • Recherchetätigkeit zu einem breiten Themenspektrum (Architektur, Raumplanung, Design, zeitgenössische Kunst, kulturelle Bildung usw.)
  • Konzeptionelle und organisatorische Mitarbeit an der Entwicklung der Stiftung Bauhaus Dessau


Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium z. B. in den Fachrichtungen Architektur, Kunst, Design, Kultur- oder Geisteswissenschaften
  • großes Interesse an Architektur, Raumplanung, Design, zeitgenössische Kunst und diese begleitenden Diskursen
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • sehr gute und klare Formulierungsfähigkeit
  • großes Interesse an transdisziplinären Fragestellungen
  • Fähigkeit zu selbständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten
  • hohe Motivation, Team- und Kommunikationsfähigkeit


Unser Angebot

Eine interessante, breit gefächerte und anspruchsvolle Aufgabenstellung, Weiterbildungsmöglichkeiten, Gelegenheit zu selbständiger, wissenschaftlicher Arbeit, Einblick in die Leitung einer künstlerisch-wissenschaftlichen Stiftung sowie Erwerb von Erfahrungen in der Konzeption, Organisation und Realisierung von Ausstellungen, Bildungsformaten, Veranstaltungen und Publikationen.

Die Arbeitszeit beträgt 40 Stunden wöchentlich bei flexibler Arbeitszeit, ggf. auch am Wochenende. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder).

Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Voraussetzung der Stellenausschreibung erfüllen, ist ausdrücklich erwünscht. Anerkannt Schwerbehinderte werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich bis zum 30.06.2022 mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Hochschulabschluss, Auswahl an Projekten und Publikationen) ausschließlich per E-Mail bis zu 10 MB zusammengefasst als eine PDF-Datei an Bewerbung@bauhaus-dessau.de – Stiftung Bauhaus Dessau, Verwaltungsleitung, Gropiusallee 38, 06846 Dessau-Roßlau.

Wir weisen Sie darauf hin, dass mit Ihrer Bewerbung Ihre personenbezogenen Daten durch uns erhoben und verarbeitet werden. Die Datenerhebung und -verarbeitung erfolgt nach den datenschutzrechtlichen Regelungen der am 25.05.2018 in Kraft getretenen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO).

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Voigtländer, Abt. Personal unter der Telefon-Nr. 0340/6508-310 gern zur Verfügung.