UNESCO-Welterbetag 2018

Sonntag, 3. Juni 2018
10 – 17 Uhr
Führung Bauhaus, Meisterhäuser, Siedlung Dessau-Törten
Kuratorenführung durch die Ausstellung Carl Fieger

Führungen durch die UNESCO-Welterbestätte Bauhaus mit Monika Markgraf, wissenschaftliche Mitarbeiterin für Bauforschung und Denkmalpflege der Stiftung Bauhaus Dessau.

Im Jahr 1996 wurde das Bauhaus mit seinen Stätten in Weimar und Dessau von der UNESCO in die Liste der internationalen Welterbestätten aufgenommen. 2017 wurde die Welterbestätte erweitert durch die Laubenganghäuser in Dessau-Törten sowie die Bundesschule des ADGB in Bernau, gebaut vom zweiten Bauhausdirektor Hannes Meyer. Es ist damit eines von weltweit 1007 Orten, die in ihrer Einzigartigkeit von einem hohen Wert für das kulturelle Erbe der Welt sind. Diese Auszeichnung gilt dem ideellen Erbe des Bauhauses als Schule eines neuen pädagogischen Modells ebenso wie dem materiellen Erbe in Gestalt seiner Bauten.

Der UNESCO-Welterbetag 2018 ist für die Stiftung Bauhaus Dessau Anlass, der Öffentlichkeit das Bauhaus in Dessau im Kontext seiner Bedeutung als Welterbestätte zu vermitteln. In Führungen zum Bauhausgebäude, den Meisterhäusern sowie der Siedlung Dessau-Törten wird den Besuchern das ideele und das materielle Erbe an der Architektur und ihrer Nutzung erläutert.

Programm

Führung durch die Welterbestätte Bauhaus

Treffpunkt 10:30 Uhr
Besucherzentrum Bauhausgebäude
Gropiusallee 38, 06846 Dessau-Roßlau

10:30 – 11:15 Uhr | Bauhausgebäude
11:30 – 12:30 Uhr | Meisterhäuser
13:30 – 14:15 Uhr | Siedlung Dessau-Törten (Laubenganghäuser)


Führung durch die Ausstellung Carl Fieger

15 : 00 | Führung der Kuratorin Dr. Karin Uta Schmitt durch die Ausstellung Carl Fieger. Vom Bauhaus zur Bauakademie


10:00 – 17:00 Uhr | Möglichkeit zur Besichtigung von Carl Fiegers Rundhaus-Modell

An diesem Tag ist der Eintritt in alle Bauhausbauten der Stiftung Bauhaus Dessau frei.