Demokratie heute leben!

// Gedenken und Aktionen
So, 7. März
10 – 15.30 Uhr am Bauhaus Museum Dessau +
15 – 18 Uhr am Bauhausgebäude

Am 7. März 2021 jährt sich zum 76. Mal die Zerstörung Dessaus im 2. Weltkrieg. Die Stiftung Bauhaus Dessau nimmt als Teil des Netzwerks "Gelebte Demokratie" diesen Tag zum Anlass, um unter dem Motto Demokratie heute leben! ein deutliches Zeichen der Mahnung zu setzen. In Zeiten von Corona und den damit verbundenen Kontaktbeschränkungen ist ein Aktionstag wie in den Vorjahren nicht möglich. Dennoch sind die Akteur*innen sicher, dass es auch unter „erschwerten Bedingungen“ nötig ist, ein klares Zeichen für Demokratie, Weltoffenheit, Vielfalt und Toleranz zu setzen. Damit wird dieser Tag nicht der Instrumentalisierung durch extreme Rechte überlassen.

Alle Informationen zum 7. März 2021 finden Sie stetig aktualisiert unter: gelebtedemokratie.de


A k t i o n e n   d e r   S t i f t u n g   B a u h a u s   D e s s a u

"Gemeinsames Dichten für verantwortungsvolle Staatsbürger*innen" nach László Moholy-Nagy
Die Mitarbeiter*innen der Stiftung Bauhaus Dessau setzen mit bunten Buchstaben ein Zeichen für Toleranz und Weltoffenheit an den Fassaden des Bauhausgebäudes und des Bauhaus Museums Dessau.

Tanzenden Kunstfiguren
Bauzauninstallationen vor dem Bauhaus Museum Dessau und am Bauhausgebäude präsentieren Bilder von tanzenden Kunstfiguren im Bauhausstil – gezeichnet von Studierenden der Kunsthochschule Burg Giebichenstein. 

Virtuelle Menschenkette
Das Netzwerke "Gelebte Demokratie" ruft alle dazu auf, Teil einer virtuellen Menschenkette zu werden. Dafür ist jede*r aufgerufen, ein Bild von sich auf die Internetseite dero-handinhand.de hochzuladen und den Satz „Demokratie heute leben bedeutet für mich …“ mit eigenen Worten zu vervollständigen. Die Halbsätze werden auf einem großen Panorama dem Bild zugeordnet und auf der Internetseite sichtbar gemacht. Außerdem soll diese Menschenkette, auf Bauzaunplanen gedruckt, vom 5. bis 22. März 2021 im öffentlichen Raum aufgestellt werden.
Am Bauhausgebäude werden die eingesendeten Bilder am 7. März auf die Gebäudefassade projiziert.