18. docomomo Tagung 2021:
Architektur der Moderne: Infrastruktur und Versorgungstechnik

// Konferenz
Fr, 26. Feb 2021
online
>> Anmeldung erforderlich

Neue Entwicklungen für Infrastruktur und Versorgung prägten die Architektur der Moderne maßgeblich. Im Zusammenhang mit der Industrialisierung zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstand von der städtebaulichen Ebene bis auf die Ebene der Haustechnik eine Architektur, die durch die neuen Möglichkeiten und Anforderungen geformt war. Neben Fragen zur Gliederung der modernen Stadt ging es um die Auseinandersetzung mit neuen Bauaufgaben. Die Versorgung der wachsenden Städte, zum Beispiel mit Bauten für die Elektrifizierung, für die Post oder Arbeitsämter, für das Gesundheitswesen oder mit Kinos, erforderte auch eine architektonische Auseinandersetzung mit diesen neuen Aufgaben. Technische Entwicklungen in der Haustechnik beeinflussten die Architektur ebenfalls in hohem Maße, etwa mit der Ausstattung durch moderne Heizungen, Klimatisierung, Aufzüge oder Telefonsysteme.

Die Erhaltung dieser Architektur mit ihren Besonderheiten stellt heute jedoch eine Herausforderung dar. Einerseits sind Bauten etwa der Stromversorgung oft prägend für das Stadtbild, andererseits werden sie zum Teil nicht mehr gebraucht und passende Umnutzungen sind schwer zu finden und umzusetzen. Daher ist die genaue Dokumentation dieser Architektur und die Identifizierung der wesentlichen Merkmale eine Grundlage, um Konzepte für die Erhaltung zu entwickeln. Die 18. docomomo Tagung 2021 stellt ausgewählte Beispiele für Analysen und für Erhaltungskonzepte vor.

Das Anmeldeformular finden Sie hier.


Programm

A u f t a k t

9 Uhr    
Begrüßung
Regina Bittner, Stiftung Bauhaus, Dessau

Grußwort
Staatsminister Rainer Robra, Chef der Staatskanzlei und Minister für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt        

Einleitung
Franz Jaschke, Docomomo Deutschland e.V.


B l o c k   1               
moderiert von Monika Markgraf

9.30 Uhr
Keynote // Fragiler Komfort: Moderne Infrastruktur und moderne Lebensweise
Regina Bittner

10 Uhr
Denkmalpflege: Infrastruktur und Versorgungstechnik
Ulrike Wendland

10.20 Uhr
Diskussion

10.30 Uhr
Pause


B l o c k   2    
moderiert von Christin Irrgang

10.45 Uhr
Film: Wie wohnen wir gesund und wirtschaftlich?
Humboldt-Film GmbH (1926-1928)

11 Uhr
Keynote // Stadttechnik für Berlin und Denkmalpflege
Hubert Staroste

11.30 Uhr
Licht und Beleuchtung in der Denkmalpflege
Jan Blieske

11.50 Uhr
Diskussion   
             
12 Uhr
Pause


B l o c k   3     
moderiert von Diana Zitzmann

12.30 Uhr
Filmausschnitt: Il Girasole – Der Traum vom Haus in Bewegung
Schaub Filmproduktion GmbH (1995) von Christoph Schraub, Marcel Meili

13 Uhr
Keynote // Welterbe der Moderne – ohne Zeignisse der Infrastruktur?
Jörg Haspel

13.30 Uhr
Alles fließt – die Materialisierung des Flüchtigen
Andreas Schwarting

13.50 Uhr
Diskussion

14 Uhr
Pause


B l o c k   4   
moderiert von Uta Pottgiesser

14.15 Uhr
Filme: Arbeitsamt, Bauforschung, Leuchte
Stiftung Bauhaus Dessau (2018/2019), Produktion Michael Leuthner

14.30 Uhr
Keynote // Voll im Griff. (Haus)Technik als Filmereignis
Hans-Georg Lippert

15.15 Uhr
Diskussion

15.30 Uhr
Pause


B a u h a u s   L a b   u n d   d o c o m o m o / / V i r t u a l   E x h i b i t i o n  
moderiert von Uta Pottgiesser

15.45 Uhr
Film: A concrete for the other half
Bauhaus Lab Dessau

16 Uhr
Virtuelle Führung (dt-en)
Studierende TH OWL

17.15 Uhr
Abschlussdiskussion