Rita McBrides Arena als Offene Bühne
im Bauhaus Museum Dessau

Das als „Offene Bühne“ konzipierte Erdgeschoss des zentral in Dessau gelegenen Museums ermöglicht es der Stiftung Bauhaus Dessau, sich auf neue Weise und mit vielfältigen Veranstaltungsformaten in und mit der Stadt Dessau-Roßlau kulturell und künstlerisch zu engagieren und das Erbe des Bauhauses einem vielschichtigen Publikum zu vermitteln. Dabei wird es nicht zuletzt durch die zentrale Lage in Dessau möglich, neue Angebote zu gestalten, die sich sowohl an ein breites kulturell und am Bauhaus interessiertes Publikum richten, als auch Dessauer*innen erreichen können, die das Bauhaus bislang eher wenig als kulturelles Angebot in ihrer Stadt wahrgenommen haben.

Die Offene Bühne korrespondiert dabei programmatisch mit der Ausstellung der Dessauer Bauhaussammlung im Obergeschoss, in der das Bauhaus als eine experimentelle, forschende Schule, Werkstatt und „Versuchsstätte“ vermittelt wird. Es wird versucht, die Spannung zwischen Utopie und Alltag, in der sich das historische Bauhaus im Kontext internationaler avantgardistischer Netzwerke mit den Mitteln von Kunst und Gestaltung für eine sozial gerechte Industriegesellschaft engagiert hat, als Anspruch und Inspiration zu vergegenwärtigen.

In den Räumen der Offenen Bühne werden deshalb interaktive Installationen, Vorträge, Filmvorführungen und Gespräche, Tanz, Theater und Performance-Projekte entwickelt, die von dem Anspruch getragen sind, den Besucher*innen des Museums und vielen Dessauer*innen zu vermitteln, wie das Bauhaus – verstanden als eine Haltung des neugierig offenen Lernens und Experimentierens – auch heute noch vielfältige künstlerische Impulse und gestalterische Anregungen nicht nur für Expert*innen bereithält. Allen Besucher*innen des Bauhaus Museums Dessau soll schließlich mit dem Programm der Offenen Bühne ein vielfältiger Zugang zum Bauhaus Dessau ermöglicht werden, der dazu anregt und einlädt, sich aktiv mit der Geschichte, den Ideen und den Gestaltungen sowie nicht zuletzt mit den kreativen Methoden des forschenden Lernens dieser avantgardistischen Werkstattschule auseinanderzusetzen.


Programmausblick

8 . 9 .  2 0 1 9

Fest zur Museumseröffnung
15 – 00 Uhr

1 1 . – 1 5 . 9 . 2 0 1 9

Festivalzentrum
Beim Bauhaus Festival Bühne Total fungiert die Offene Bühne als Festivalzentrum mit Installationen, Performances und lecture demonstrations aus dem internationalen Programm Bauhaus Open Stage (China Academy of Art, University of the Arts London, Hochschule für Gestaltung Hannover, Bauhaus Universität Weimar, Hochschule Anhalt Dessau, u.a.), Aufführung des Geometrischen Balletts von Ursula Sax (in Koopersation mit Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste Dresden), Workshops und Präsentationen aus dem Bauhaus Agenten Programm sowie einem täglichen „Bauhaus-Gymnastik-­Fotostudio“, Musik und Tanz in den Veranstaltungsräumen .

Die Arena von Rita McBride wird während des Festivals zur „Performance-Akademie“, d. h. hier finden täglich Gespräche und Vorträge mit den Akteur*innen des Festivals sowie Einführungen und Publikumsgespräche zu den Aufführungen statt.