Bauhaus Dessau

Haus Gropius | Fiktional
Sujata Bhatt im Gespräch mit Florian Strob

Online-Gespräch zwischen der Lyrikerin Sujata Bhatt und Florian Strob, Leiter des Bauhaus Residenz Programms

Ab 17 Uhr auf der Webseite des Kooperationspartners Literaturhaus Berlin
Gespräch in englischer Sprache

Kunstwerke und künstlerische Arbeitsprozesse schaffen spezifische neue Zugänge zur Welt und sind in diesem Sinne fiktional: Der Begriff Fiktion stammt vom lateinischen Verb „fingere“ und bedeutet „gestalten, formen, sich ausdenken“. In ihrer Arbeit erforschen Künstler*innen immer wieder auch, wie sich Bedeutung und Wert in einer spezifischen Gegenwart konstituieren. Mit Fokus auf diese Untersuchung präsentiert Haus Gropius || Fiktional ab 2020 kollektive Formen künstlerischer Arbeit.

Gemeinsam mit der Bildhauerin Inge Mahn lebte und arbeitete die Lyrikerin Sujata Bhatt bis zur Schließung der Bauhausbauten im Meisterhausensemble. Im Gespräch mit Florian Strob wird sie berichten, wie sie sich in ihrer künstlerischen Arbeit dem Bauhaus nähert und wie sie das Leben und Arbeiten im Meisterhausensemble erlebt.

Das Gespräch wird auf der Webseite, der Facebook-Seite und dem Twitter-Account des Literaturhauses Berlin gestreamt. Im Anschluss ist es als Audiodatei zum Nachhören verfügbar.