Hilberseimer:
Infrastrukturen der Moderne

Internationale Tagung
27. – 29. Okt 2021
Bauhaus Museum Dessau

Ludwig Hilberseimer (1885–1967) gilt als einer der führenden Theoretiker des Neuen Bauens und insbesondere des modernen, funktionalen Städtebaus. Dieses Bild prägt bis heute die Sicht auf den Architekten, Stadtplaner und Lehrer. Seine weitere Entwicklung, die am Dessauer Bauhaus ab 1928 seinen Ausgang nahm, wurde lange wenig beachtet. Die Konferenz nimmt die Gesamtheit des Hilberseimer’schen Schaffens in den Blick. Bei der Diskussion der verschiedenen Aspekte der von ihm mitgestalteten Diskurse um die Stadt der Zukunft dienen Infrastrukturen als eine Art Leitmotiv, sie offenbaren den paradigmatischen Charakter von Leben und Werk Hilberseimers für die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Die Konferenz ist Teil des Forschungsprojekts „Bauhaus im Text“ der Stiftung Bauhaus Dessau, das u. a. eine historisch kritische Edition von Ludwig Hilberseimers The New City erarbeitet.