Bauhausfest

Feiern wie die Bauhäusler!

Die Feste des Bauhauses waren mindestens so legendär wie seine bahnbrechende Architektur. Die jährlich stattfindenden Feiern fungierten nicht nur als Mittel der Gemeinschaftsbildung im Sinne des Gropius’schen Manifests, demzufolge Feste dem „Aufbau eines heiteren Zeremoniells“ dienen sollten; zugleich waren sie auch Schaukasten für die experimentellen, künstlerischen Arbeiten der Bauhäusler nach außen. Von Berlin bis nach Leipzig strömten Gäste für einen Abend in das Dessauer Bauhaus und ließen sich von illustren Inszenierungen, Verkleidungen und Performances faszinieren.

Die Stiftung Bauhaus Dessau hat diese Tradition 1997 wieder aufleben lassen und lädt einmal im Jahr zum großen Bauhausfest. Mit experimentellen Installationen, Performances, Lesungen und viel Livemusik von regionalen bis internationalen Künstlern ist die Feier längst eine feste Größe im Dessauer Kulturleben – und jährlicher Anziehungspunkt für rund 5000 Besucher – weit über die Grenzen der Stadt hinaus. Das jeweilige Jahresthema der Stiftung Bauhaus Dessau bietet den Künstlern dabei einen inhaltlichen Anknüpfungspunkt.

Filmportrait zum Bauhausfest 2016