„Business as usual has nothing to offer anymore.“ (APT, 2021)

Die End Expo ist die erste Messe im Zeichen der Palliativen Wende, eines Phänomens, das die Künstler*innengruppe APT als eine Abkehr von den europäischen Idealen des Fortschritts, des Wachstums und der technischen Überlegenheit beschreibt.

Stattdessen propagiert die Palliative Wende Begriffe wie Milderung, Pflege und Aufmerksamkeit. An die Stelle kühner Entwürfe für unsere Zukunft treten Präsenz und Sensibilität für das, was jetzt ist. Einem breiten Publikum geneigter Sterblicher präsentiert die End Expo im Bauhaus Museum Dessau Kunstwerke, Live-Auftritte und Informationen über palliative Ernährung, Palliativmedizin und -pflege.

 

Die zweitägige Veranstaltung findet als Eröffnungsevent im Rahmen der Zwischenspiele 2024 auf der Raumbühne des Bauhaus Museums statt. Der zweite Tag ist gleichzeitig auch der Internationale Museumstag. An beiden Tagen ist der Eintritt in das Bauhaus Museum Dessau kostenlos.

Programm

Tag 1 : : Sa, 18.5.2024

 

12 – 20 Uhr

End Expo. Verbrauchsmesse für Sterbliche

Bauhaus Museum Dessau und Außenraum (Parkseite)

18 – 20 Uhr

Eröffnung der neuen Zwischenspiele „The Art of the Palliative Turn (APT) / Kunst für das Ende unserer Art zu Leben“

Bauhaus Museum Dessau und Dauerausstellung

 

Tag 2 : : So, 19.5.2024

 

10 – 17 Uhr

End Expo. Verbrauchsmesse für Sterbliche

Bauhaus Museum Dessau und Außenraum (Parkseite)

11 – 14 Uhr

Palliative Assessment. Aktion mit APT zum Internationalen Museumstag

Bauhaus Museum Dessau

 

„Sorgt es für Erleichterung und Linderung?“

aus: Assessment Form, Kasia Fudakowski, 2021/2022

 

Am internationalen Museumstag stellen wir Ihnen das Bauhaus, seine Ausstellungen und Themen spielerisch-experimentell vor. Zusammen mit dem internationalen Kollektiv APT (Association of the Palliative Turn / Gesellschaft für die Palliative Wende) begeben wir uns dieses Jahr mit Ihnen auf eine besondere Erkundungstour durch das Bauhaus Museum. Mit Humor und Tiefgang werden wir Orte und Objekte im Museum auf ihren palliativen Charakter hin untersuchen. Durch diese besondere Perspektive wollen das Bauhaus und seine Geschichte, die sowohl von Optimismus als auch Verlust geprägt ist, neu erfahren und verstehen.

 

Weitere Informationen zum Programm folgen in Kürze.