UNESCO-Welterbetag

„das einweben von baum- und pflanzen wuchs zwischen die baukörper, der den blick öffnet und schließt, sichert wohltuenden kontrast, lockert und verlebendigt das schema, vermittelt zwischen bauwerk und mensch und schafft spannungen und maßstab.“ (Walter Gropius, 1930)

Die 1925/1926 nach Plänen von Walter Gropius unweit des Bauhausgebäudes in einem Kiefernwäldchen errichteten Häuser der Bauhausmeister stehen programmatisch für die Ideen der Bauhaus-Bewegung: Die kubischen Baukörper öffnen sich mit großflächigen Verglasungen, Balkonen und Terrassen zum Außenraum und bilden mit ihren weißverputzten Wänden einen Kontrast zur weitgehend natürlich belassenen Umgebung. In diesem Wechselspiel sind Außenraum und Architektur untrennbar verbunden. Die Veranstaltung thematisiert, auf welche Art und Weise hier Architektur und Natur in Kommunikation treten, und was dies für die heutige Pflege und den Erhalt der Häuser und ihrer Außenanlagen bedeutet.

Programm

Eröffnung von „Gracious Hosts / Freundliche Gastgeber“

Sa, 1.6.2024, 11 Uhr
Haus Muche/Schlemmer

Freier Eintritt,
Zählkarte im Haus Gropius erhältlich

 

Führungen, 12:30 – 16:30 Uhr
Die Führungen beginnen zur halben Stunde (letzte Führung um 16:30 Uhr)

 

Kinderprogramm im Freien

 

Gastronomie an der Trinkhalle,
Ebertallee 59, 06846 Dessau